Geltungsbereich

Die folgenden Bestimmungen regeln im gesamten Bereich verbindlich alle Coachings, Workshops und Kurse von Peter Sturn und seinem Team. Einfachhalber wird im Text unten nur von Kurs gesprochen (gilt aber auch Workshops & Coachings) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Kursanmeldungen per Telefon, Email und mit dem Buchungsformular und jeder anderen Anmeldung.

Anmeldung und Bezahlung des Kursgeldes

Sofern es noch freie Plätze hat gelten sämtliche Anmeldungen als definitiv und werden per Email bestätigt.
Die Bezahlung erfolgt immer vor dem Kurs. Der Kursteilnehmer kann die Teilnahme an einem Kurs bis drei Wochen vor Kursbeginn absagen ohne Kosten.  Drei Wochen bis 5 Tage vor Kurs sind 50% der Kurskosten fällig. Bei einer Absage weniger als 5 Tage vor Kursbeginn wird der gesamte Kurs fällig.

Nutzungsrechte
Die Kursteilnehmer dürfen die Fotos online und offline verwenden. Kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet. Die Namensnennung der entsprechenden Models ist gewünscht aber kein Muss.

Making Of Fotos/Videos

Jeder Teilnehmer gestattet Peter Sturn, die gemachten Making of Fotos & Videos im Internet und auch allen anderen Medien zeitlich und örtlich uneingeschränkt zu nutzen. Dem Kursteilnehmer ist bewusst, dass er vielleicht fotografiert / gefilmt wird beim Workshop.

Haftung / Versicherung

Peter Sturn übernimmt keine Haftung für Schäden, die Teilnehmer bei der An- oder Abreise beim Kurs oder in den Pausen erleiden. Dies gilt auch für Sachschäden. Jeder Kursteilnehmer ist für ausreichende Versicherungsdeckung selber verantwortlich. Wir schliessen jegliche Haftung für entstandene Schäden für alle von Peter Sturn organisierten Kurse und Veranstaltungen aus.
Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann Peter Sturn nicht haftbar gemacht werden.

Absage durch Kursleiter
Sollte ein Kurs wegen ungenügender Teilnehmerzahl abgesagt werden müssen, werden die Kurskosten, ohne weiteren Anspruch auf Entschädigung, zurückerstattet.
Kann ein geplanter Kurs infolge höherer Gewalt (z.B. Krankheit, Unfall des Kursleiters usw.) nicht stattfinden, wird das Kursgeld wieder zurück erstattet. Weitere Forderungen von Kursteilnehmern können nicht in Anspruch genommen werden. Versäumte Kurse können nicht nachgeholt werden und es erfolgt auch keine Rückerstattung des Kursgeldes.

Schlussbestimmungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den AGB bleiben vorbehalten. Gerichtsstand für Streitigkeiten ist der schweizerische Sitz der beklagten Partei sprich in Staad SG