Hochzeit Denise & Mario – Hochzeitsfotografin Rebecca

Piccadilly Tours durchs Rheintal – Start in Altstätten

Im Elternhaus von Denise wird im hauseigenen Coiffeure Salon schon kräftig frisiert und gestylt. Denise wird bereits geschminkt als ich eintreffe. Es herrscht eine lockere und gemütliche Stimmung und bevor die Braut in ihr Kleid schlüpft, wird noch auf den bevorstehenden Tag angestossen. Als das Kleid dann auch richtig geschnürt ist, sind wir bereit auf des erste zusammentreffen mit Mario dem Bräutigam. Gemeinsam mit den Trauzeugen fahren wir ins Riet wo wir rund um Papa Speck’s Riethütte viele tolle Plätzchen zum  shooten finden. Eine Stunde ist so schnell vorbei, und schon fahren wir zur Wohnung vom Brautpaar. Der gemietete Londonbus erwartet uns bereits. Denise und Mario holen ihre ahnungslosen Gäste persönlich mit dem Bus an den vereinbarten Bushaltestellen ab. Eine gelungene Überraschung! Zusammen treffen wir in der Kirche in Lüchingen ein, wo die Trauung, wunderschön untermalt von den beiden Musikern „Jimrimood“, statt findet. Zum anschliessenden Apéro auf der Anlage Jung Rhy wird die Gesellschaft wider mit dem London-Bus chauffiert. Die schöne Location lädt zum gemütlichen zusammen sein ein. Nach Gratulationen, Getränken, Geschenken, Gruppenbilder, feinen Häppchen und Ballon-Wünschen wird es schon Zeit für die letzte Busfahrt zum Bad Balgach. Hier schiesse ich noch die letzten Detailaufnahmen und Stimmungsbilder und verabschiede mich von der ausgelassenen Gesellschaft und lasse sie unbeobachtet weiter feiern 😉

Liebe Denise, Lieber Mario, auch für mich war es ein aussergewöhnlicher Tag. Vielen Dank dass ich euch begleiten durfte. Ich wünsche euch ein solch liebevolles, freudiges und ausgelassenes Eheleben wie es an diesem ersten Tag begonnen hat.

wedding_0001wedding_0002wedding_0003wedding_0004wedding_0005wedding_0006wedding_0007wedding_0008wedding_0009wedding_0010wedding_0011wedding_0012wedding_0013wedding_0014wedding_0015wedding_0016wedding_0017wedding_0018wedding_0019wedding_0020wedding_0021

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.