TFP Shootings – Wie erhöhe ich die Chance als Model?

Je länger man als Fotograf tätig ist, desto mehr Anfragen zu TFP (Time for Print) bekommt man. So ist es auch bei mir. Zwischen 4-10 Anfragen sind es im Moment bei mir in der Woche. Selbstverständlich beantworte ich auch alle, auch wenn fast 99 % negative Antworten darunter sind. Was ich aber mache,sofern mir das Model gefällt , ich aber in den kommenden Monaten ausgebucht bin, dass ich sie in meine „Modelkartei“ gebe dun später mit einem Vorschlag melde.  Doch wie erhöht man als Model die Chance bei einem Fotografen seiner Wahl ein TFP bzw. Testshooting  zu bekommen?

Ich denke je länger man im Business ist desto höher sind die Ansprüche vom Fotograf ans Model. Umgekehrt sicherlich auch. Denn auch die Models arbeiten nur gratis, wenn Ihnen das Portfolio des Fotografen gefällt und auch weiterbringt. Tja und am Anfang meiner Zeit als Fotograf hatten viele Models komischerweise nie Zeit für ein Fotoshooting mit mir, was sich Gott sei Dank etwas geändert hat:-)

Für mich ist schon mal was schönes, dass ich ab und zu mal was lese bzw. höre vom Model auf meiner Facebookpage oder privaten Page. Denn dadurch wird man ja auch schon neugieriger wer den so aktiv ist. Schaut tendenziell auch mal Fotos oder Posts an. Un dso „kennt“ man sich schon ein wenig.

Für mich kommt es sehr darauf an, wie man mich anschreibt. 85% aller Anfragen an mich für ein TFP Shooting lauten in etwa so: “ Hi Peter Deine Fotos gefallen mir sehr gut. Möchtest du mich mal gratis fotografieren?“ Kurz und knapp ist ja gut, nur etwas mehr sollte oder möchte ich ja schon wissen.

Also was gehört in ein Mail wo bezüglich eines TFP Shootings angefragt wird?

  • Vorname Name
  • Telefonnummer
  • Grösse und Kleidergrösse
  • Erfahrungen
  • 2-3 aussagekräftige Fotos (davon 1 ganz ohne Bildretusche, am liebsten schnell mit dem Handy gemacht fertig)

Und der Hammer wäre wenn es schon eine coole Idee oder Location gebe würde. Denn wenn ich ein Shooting mache an dem ich nichts verdiene (was so alle 2-3 Monate mal vorkommt) dann sollten die Fotos so toll werden, dass es mir was für mein Portfolio bringt. Und wenn das Model eine Location hat wo ich so gar nicht dazu komme bzw. wo einfach cool ist, dann heisst es für mich weniger Aufwand und somit bin ich auch schneller dafür zu begeistern.

Also für mich gilt einfach , etwas Aufwand und Kreativität gehört in eine Anfrage. Denn auch umgekehrt sage ich das bei meinem Fotokursen, dass man sich anstrengen muss um an tolle Models zu kommen.

 

Also 4-5 min mehr Zeit investieren in einer Anfrage und die Chancen werden schon um einiges erhöht, egal bei welchem Fotografen.

 

 

4 Kommentare
  1. Fotograf Peter Sturn says:

    ja stimmt,..was habe ich denn da studiert..ist geändert:-)

  2. Schärer Evelyn says:

    Hmm aso i finde nur scho das Wort „gratis“ schrecklich…aso ned will’s zahle settet,sondern will mers Au chli anders formuliere chönt, oder? Aso wenn mer sich ned Mol die zit Cha neh zum sich chli „schmackhaft „,präsentiere oder sich vor ere settigafrag sondern sich einfach denkt

  3. Schärer Evelyn says:

    Hmm aso i finde nur scho das Wort „gratis“ schrecklich…aso ned will’s zahle settet,sondern will mers Au chli anders formuliere chönt, oder? Aso wenn mer sich ned Mol die zit Cha neh zum sich chli „schmackhaft „,z präsentiere oder mer sich vor ere Settige afrag ned scho stunde lang uf dinere siite, faszinierend,ume tummlet hett, de wird die dich und dis chönne .Au ned uf die chlinsti art schätze!!! Es sett für Jedi Frau en Ehr si dass Du dir doch immer weder ziit nimmsch,ziit wo jo eigentli sicher gar nömm hesch?!
    will s git jo Au no meh als gnue zahledi und vorallem begeischdereti chunde für die’s e ehr isch,settig Bilder vo dir z becho..
    Weisch,jede weis doch, wenn mer a öppisem Freud hett und das wörkli- wörkli will,hett mer,und git mer s Geld Au gern für das us! Die chömed jo Chum im härdöpfel Sack as shooting,oder?.s Geld für Kleider und schueh, wo’s extra no zum fötele sind go poschte, händs nämli ohni mit de wimpere z zucke,s Geld chönne usgeh.. Weil: „ich Cha jo sicher ned mit dene normale Kleider go fötele, weisch wie gseht das us?“
    Weisch Peter ich kenn’s zur Genüge vo mim gschäftspartner.. De gnaged selber wörkli am hungertuech, aber jo, do chani ane Wand ane rede.. Ghöre immer nur: „weisch sie hett doch Au kei Geld..will sie schafft im Moment ned.“
    Hallo???aber d Klamotte wo mer „extra fürs shooting kauft“ hett, oder das mer de spötistens i 2 oder 3 Stund mue fertig si,will mer direkt nach em shooting in club in Usgang goht..jo das isch normal,det hett mers geld de scho, will “ de itritt und Getränk choschtet jo Au no was de“!
    .. Nei wörkli peter,lönd euch doch ned immer so erweiche, vo dene ach so arme arme mädeli!! Will s wird jo ned Mol meh Wertgschätzt!!
    Grrrr…
    …Soo jetzt Bini fertig

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.