Modeltip 12 – Begleitperson bei deinem Auftrag

modelgalerie models

Ein Thema bei dem die Meinung zwischen Fotograf und Models sehr unterschiedlich sein kann. Aber ist es nun besser oder schlechter eine Begleitperson mitzunehmen? Sehen wir mal beide Seiten genauer an:

aus der Sicht des Model

  • die Anreise ist spannender da man sich unterhalten kann
  • man findet das Fotostudio zu zweit eventuell schneller
  • Sicherheit falls der Fotograf der Axtmörder ist 🙂
  • bei den Outfits erhält man noch einen Rat von der Begleitagentur
  • man fühlt sich schneller „zu Hause“

aus der Sicht des Fotografen

  • noch jemand der im Studio im Weg steht
  • jemand der gratis einen Lichtsettingkurs erhält
  • jemand auf die das Model bei jedem 2. Bild hinschaut
  • jemand der das Model ablenkt
  • jemand der den Fotoshooting Flow bremst

So und nun? Beide Seiten haben ihre Berechtigung und beide Seiten stimmen.

Meine Meinung dazu ist wie folgt. Sofern das Model noch nie etwas über den Fotografen gehört hat, ein mulmiges Gefühl hat dann soll sie Jemanden mitnehmen. Wenn sie angekommen ist und das ungute Gefühl weg ist, sollte sie die Begleitperson zum Kaffee schicken oder  die Person (egal ob Freund, Mama, Freundin, etc) in einem Nebenraum warten lassen. War sie schon mal bei dem Fotograf, kennt jemand der schon war, hat sich informiert dann kommt sie alleine. Wenn sie als Model gebucht ist (egal ob bezahlt oder auf TFP Basis) ist ein Job. Und ich glaube nicht, dass du wenn du im Büro arbeitest eine Begleitperson mitnimmst, oder? Zu einem Job geht man alleine. Mich stört es eigentlich nicht wenn jemand zuschaut, aber wenn Mama oder der Freund daneben sitzten und das Model sexy schauen muss, jetzt ehrlich, das klappt nicht gleich als wie sie alleine da ist. Dazu kommt dass die Konzentration einfach weniger ist. Und ich möchte 100% von einem Model, denn genau darum buche ich sie.

Es ist ganz klar, dass es schwarze Schafe gibt bei Fotografen (wie in jedem anderen Business auch). Hier gilt einfach der Menschenverstand und eben die Begleitperson in der Nähe.  Und ganz ehrlich, wenn du ein ganz mulmiges Gefühl hast, dann beende das Shooting. Und traue dich auch NEIN zu sagen.

Wie ist deine Erfahrung zu diesem Thema? Gehst du alleine zum Job?

Lust zu modeln? Dann klick dich rein

1 Antwort
  1. René Gross says:

    Ich bin zwar kein Model, aber von der Fotografenseite. Ich bin komplett gleicher Meinung wie Du Peter. Und doch gibt es einen kleinen Haken an der Sache… Leider gibt es heutzutage auch schwarze Schafe unter den Models, welche im Nachhinein schlechtes über den Fotografen berichten. Deshalb ist es mir persönlich viel lieber, wenn eine Begleitperson dabei ist. Vor allem, je weniger Kleider umso wichtiger. Ich habe keine Assistenten am Shooting dabei und somit immerhin auch eine Sicherheit für mich selber. Und das steht für mich über allem anderen.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.