Modeltip 08 – Wie erhöhe ich die Chance als Model bei TFP Fotoshootings

Je länger man als Fotograf tätig ist, desto mehr Anfragen zu TFP (Time for Print) bekommt man. So ist es auch bei mir. Zwischen 4-10 Anfragen sind es im Moment bei mir in der Woche. Selbstverständlich beantworte ich auch alle, auch wenn im Moment aus zeitlichen Gründen fast 99 % negative Antworten darunter sind. Was ich aber mache ist,  dass ich interessante Models in meine „Modelkartei“ gebe und später mit einem Vorschlag melde.
TFP Shootings bekommt man immer und überall angeboten. Doch ein gutes Model sucht sich auch nur gute Fotografen aus um ihr Portfolio wirklich zu erweitern. Wie erhöht man als nun als Model die Chance bei einem Fotografen seiner Wahl ein TFP bzw. Testshooting  zu bekommen?
Ich denke je länger man im Business ist desto höher sind die Ansprüche vom Fotograf ans Model. Umgekehrt sicherlich auch. Denn auch die Models arbeiten nur gratis, wenn Ihnen das Portfolio des Fotografen gefällt und auch weiterbringt.
Für mich kommt es sehr darauf an, wie man mich anschreibt. 85% aller Anfragen an mich für ein TFP Shooting lauten in etwa so: “ Hi Peter Deine Fotos gefallen mir sehr gut. Möchtest du mich mal gratis fotografieren?“ Kurz und knapp ist ja gut, nur etwas mehr sollte oder möchte ich ja schon wissen.
Also was gehört in ein Mail wo bezüglich eines TFP Shootings angefragt wird?
• Vorname und Nachname
• Telefonnummer
• Grösse und Kleidergrösse
• Erfahrungen
• 2-3 aussagekräftige Fotos (davon 1 ganz ohne Bildretusche, am liebsten schnell mit dem Handy gemacht fertig) oder ein Link auf eine Fanpage / Website.
• An welchen Tagen hat das Model Zeit
Der Hammer wäre, wenn das Model schon eine coole Idee oder Location hätte. Denn wenn ich ein Shooting mache an dem ich nichts verdiene, dann sollten die Fotos so toll werden, dass es mir was für mein Portfolio bringt. Und wenn das Model eine Location hat wo ich so gar nicht dazu komme bzw. wo einfach cool ist, dann heisst es für mich weniger Aufwand und somit bin ich auch schneller dafür zu begeistern. Oder wenn sie schon Bilder von Makeup Ideen oder Stylings hat, gleich mitsenden.

Also für mich gilt einfach , etwas Aufwand und Kreativität gehört in eine Anfrage. Denn auch umgekehrt sage ich das bei meinem Fotokursen, dass man sich anstrengen muss um an tolle Models zu kommen.Also 4-5 min mehr Zeit investieren in einer Anfrage und die Chancen werden schon um einiges erhöht, egal bei welchem Fotografen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.